Loading...

Geschichte


..von der Entstehung bis heute..
 
 

 

Seit 1984 als "Party Disc-Jockey" unterwegs.
Seit 1990 in der Veranstaltungstechnik.
Seit 1998 Verkauf, Vermietung & Durchführung in Edewecht.


Ursprügliche Namen waren:
Disco mit Smeily & Wolle
Sound Express
daraus hat sich der Saturday Night Express abgespaltet
der heute noch von Carsten Röbber betrieben wird
aber in keiner Verbingung mehr zu meinem Unternehmen steht
DJ WOLLE
pro sound concept (aktuell)


1984
Durch einen Zufall bin ich zum "Musik-Auflegen" gekommen.
Darmals noch mit Schallplatten und Bandmaschine.
Es war von Anfang an sehr interessant Menschen zu bewegen.
Aber Geld verdient habe ich damit nicht, und wenn doch mal jemand etwas gespendet hatte,
wurde es natürlich sofort in "Technik" umgesetzt.

1990
Nun konnte ich schon etwas mehr bewegen.
Das Material war ausreichend um gut 100 Leute zu beschallen. 
Und ich hatte in den sechs Jahren auch das
Sprechen am Mikrofon und das Animieren der Gäste gelernt.
Ich war gut in Bewegung, was dann auch dazu führte,
mehr und mehr Material anzuschaffen.

1998
Es ging für mich in die Vollselbstständigkeit im Bereich der Veranstaltungstechnik.
Mit einem kleinen Laden und etwas Lagerfläche an der Edewechter Hauptstraße
ging es damit auch in den Verkauf und die Vermietung.
Als Discjockey war ich natürlich auch noch unterwegs.

1999
Der Umzug in die Bahnhofstraße von Edewecht.
Ein größeres moderneres Geschäft mit mehr Lagerfläche.

2004
Ein neuer Lagerplatz musste hinzu.
Dieser befand sich dann ausserhalb des Ortes.

2008
Wieder ein Umzug mit noch mehr Platz sowie großer Außenfläche für die Fahrzeuge. Dazu noch separate Lagerbereiche.

2014 
>>30 Jahre DJ WOLLE<<
(Wo ist die Zeit geblieben)

Heute...
Als Discjockey, Moderator und
in der Veranstaltungstechnik im Land unterwegs.
Aber noch weitaus mehr als nur das.
Tontechnik, Lichttechnik, Bühnenbau, Übertragungen, Veranstaltungsplanung usw. sind nur einige meiner Aufgaben.

... und jetzt viel Spaß auf den folgenden Seiten !  

 

 


Euer DJ Wolle / Ihr Wolfgang Stubbe